Geschichte

„Je weiter man zurückblicken kann, desto weiter wird man vorausschauen.‘‘
Winston Churchill
(1874-1965, brit. Politiker)

Geschichte ist ein Denk-Fach. Wie Detektive machen wir uns anhand von „Beweisstücken“ (= Quellen) auf, um Fragen zu klären, die uns helfen, zu verstehen, warum die Gegenwart so ist, wie sie ist. Geschichte hat also auch etwas mit uns zu tun. Dazu umfasst der Geschichtsunterricht eine große Spannbreite: Wir beginnen in Klasse 6 mit den ersten Hochkulturen (Ägypter, Griechen, Römer) und arbeiten uns im Laufe der Jahre vor bis (fast) in die Gegenwart. Neben regional- bzw. landesgeschichtlichen Entwicklungen kommen ebenso wie die deutsche Geschichte auch gesamteuropäische bzw. weltgeschichtliche Aspekte zur Sprache.

Dabei erlernen wir fachspezifische Methoden zur Erschließung historischer Quellen wie Schriftquellen, Malereien, Bildern, Karikaturen, Ton- und Filmdokumenten.

Der Geschichtsunterricht will so den Schülerinnen und Schüler nicht nur das Andersartige der Vergangenheit nahe bringen, sondern ihnen auch eine Orientierung in der Gegenwart ermöglichen. Der Bildungsplan 2016 drückt es so aus: „Sie erleben im Geschichtsunterricht anschaulich den Zusammenhang zwischen gestern, heute und morgen. Geschichte hilft ihnen auf diese Weise, die Welt der Gegenwart besser zu verstehen und Orientierung für die Gestaltung ihrer Zukunft zu gewinnen, denn „Zukunft braucht Herkunft“ (Odo Marquard).

Geschichte am RBG:

Am Robert-Bosch-Gymnasium wird Geschichte ab Klasse 6 durchgehend zweistündig unterrichtet. In der Kursstufe kann Geschichte als fünfstündiges Leistungsfach gewählt werden, ansonsten belegt man es als zweistündiges Basisfach.

Die beste Leistung im Geschichts-Abitur wird jährlich mit dem Preis des Heimatvereins Gerlingen ausgezeichnet.

Seit vielen Jahren führen wir den „2-D-Austausch“ mit unserer Partnerschule in Halle (Sachsen-Anhalt) durch. Der bei unseren Schüler sehr beliebte Austausch dient der Förderung des deutsch-deutschen Verständnisses.

Außerunterrichtliche Veranstaltungen und Exkursionen

Große Geschichte – auch vor unserer Haustür! Der lokale Bezug ist uns im Unterricht wichtig – Spuren der Vergangenheit lassen sich auch in der Umgebung Gerlingens finden. In Klasse 6 untersuchen wir im Stadtmuseum, welche Spuren der Steinzeit, des Altertums und des Mittelalters es in Gerlingen gibt; oder besuchen das Keltenmuseum in Hochdorf.

In Klasse 9 besuchen wir in der Regel die KZ-Außenstelle im Alten Engelbergtunnel in Leonberg.

In der Kursstufe findet obligatorisch eine eintägige Exkursion mit allen Schülern zum KZ Natzweiler-Struthof (Frankreich, Nähe Straßburg) statt. Das Leistungsfach der Kursstufe fährt zu einer mehrtägigen Exkursion nach Berlin.

Am RBG unterrichten Geschichte:

Herr Bohnenstingl – Herr Ciapura – Frau Gimber – Herr Janik – Herr Liebenwein – Herr Schaebs – Herr Schmidt – Frau Weizmann – Herr Fetter (Ref) – Frau Özcelik (Ref‘)

Neues aus dem Fach Geschichte

Kursstufe 2 besucht KZ Natzweiler-Struthof

Als Abschluss der Einheit zur Diktatur des Nationalsozialismus im Geschichtsunterricht besuchte die gesamte Kursstufe zwei mit ihren drei Geschichtslehrern am vergangenen Freitag, 15.11.2019, das Konzentrationslager Natzweiler-Struthof im Elsass, 60 km von Straßburg entfernt. Die Lehrer führten ihre jeweiligen Kurse durch das Gelände. Von Schülern vorgetragene Berichte Überlebender ließen das Gesehene…...

Hinterm Haus beginn die Steinzeit – Sechstklässler erforschen die ersten Gerlinger

Bei einem Workshop im Stadtmuseum Gerlingen tauchten Sechstklässler mit ihrem Geschichtslehrer David Schaebs in die graue Vorzeit Gerlingens vor ca. 7000 Jahren ein. Es gab spannende Entdeckungen an der Karte mit den archäologischen Funden im Stadtgebiet: „In meinem Garten stand in der Jungsteinzeit ein Haus.“ – „In unserer Straße war…...