Im Ernst?!

"Der Satiriker ist ein gekränkter Idealist. Er will die Welt gut haben, sie ist schlecht, und nun rennt er gegen das Schlechte an."
Kurt Tucholsky
(1890-1935) dt. Schriftsteller und Satiriker

Im Deutschunterricht hat die Klasse 10c sich mit Satiren beschäftigt und „klassische“ Texte von Kurt Tucholsky oder Erich Kästner zum Thema gelesen. Loriot durfte auch nicht fehlen. Aktuelle Satireformate in verschiedenen Medien wurden untersucht: Ist die Heute Show ernstzunehmen? Wo hört Comedy auf, wo fängt Satire an? Der Postillon: Satire oder kann das weg? Anhand von Konfliktfällen (Charlie Hebdo, Böhmermann, #allesdichtmachen) diskutierten wir über mögliche Grenzen der Satire und den Konflikt zwischen Recht auf Meinungsäußerung und Kunstfreiheit sowie Persönlichkeitsschutz. 

Zum Abschluss haben die Schüler selbst Satiren in den unterschiedlichen Darstellungsformen verfasst. Lesen und sehen Sie hier einige besonders gelungene Beispiele. ACHTUNG: „Satire muss wehtun“…

Alle Rechte liegen bei den Autoren 🙂

Der Fernsehabend 2.0

Eine Übertragung des legendären Loriot-Sketches „Der Fernsehabend“ (Link Youtube) ins Jahr 2021…

Die Influenza-Pandemie

Eine Lehrersatire…

Influencer – ein Sketch

Influencer – ein literarischer Text

Karikaturen

… und dann war da noch ein Videoclip… der als streng geheim klassifiziert wurde ;-).