Schulöffnung nach Pfingstferien

Unterrichtskonzept

Am Montag, 15.06., öffnet sich die Schule gemäß den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg wieder für die allmähliche Aufnahme des Schulbetriebs. Damit beginnt für uns ein neuer, ganz anderer Abschnitt des Unterrichtens. Alle Klassen 5-10, K1 und K2 sind zu Teilen und zeitlich versetzt wieder im Haus.

Am RBG haben wir dafür ein Konzept entwickelt, das

  • allen Schülern insgesamt 10 Tage Unterricht in der Schule ermöglicht, und zwar in allen Fächern,
  • daneben 10 Tage, die über digitales Lernen / Aufgaben für Zuhause abgedeckt werden,
  • zugleich aber zu hohe Anwesenheitszahlen vermeidet,
  • der räumlichen Situation gerecht wird,
  • den aktuellen Stundenplan weitestgehend beibehält
  • und vor allem einen kontinuierlichen Unterricht ermöglicht – also eine Verzahnung von Präsenzphasen mit zwischengeschalteten Aufgaben für das Lernen zu Hause.
Informationen zur Organisation

Es werden immer nur halbe Klassen unterricht, die Klassen wechseln täglich.
Sie finden hier die Einteilung nach Teilklassen und Unterrichtstagen (Download als Pdf). Dieses Dokument sowie die Einteilung der Klassen nach A- bzw. B-Schülern findet sich in der Nextcloud.
Damit unser „rollierendes System“ funktioniert, ist eine gewisse Eingewöhnung und regelmäßiges Informieren (bzw. Eintragen im Kalender) wichtig.

Es findet keine Hausaufgabenbetreuung statt.

  • Auf WebUntis finden sich wie gewohnt die Informationen zu Stundenplan, Verschiebung und Entfall
  • Auf der Startseite der Homepage wird jeweils angezeigt, welche Teilklassen (A/B) für den aktuellen und für den nächsten Tag Präsenzunterricht haben.
Anleitung

Aus der Information, welche Teilgruppe (A oder B) einer Klasse am jeweiligen Tag Unterricht hat, und dem Wissen, zu welcher Gruppe (A oder B) ein Kind innerhalb der Klasse gehört, erkennt man, ob ein Kind jeweils Unterricht hat oder nicht.

Hygiene-Regeln

Wir haben ein Einbahnstraßensystem im Schulhaus und eine neue Pausenregelung (s. Unterrichtsplan).
Ein Mund-Nasen-Schutz soll auf den Gängen und immer dort getragen werden, wo der Mindestabstand nicht gewährleistet werden kann. Insgesamt gilt: Oberstes Gebot ist die Abstandswahrung, mit oder ohne Maske. Wir bitten alle Eltern, ihren Kindern den Sinn der neuen Regeln zu erklären (die Lehrer werden dies ebenfalls bei Wiederbeginn in der ersten Stunde nach den Ferien tun) und ihre Kinder auf das Einhalten der Regeln aufmerksam zu machen und es einzufordern. Alle Schüler bitten wir dringend, sich an die Regeln zu halten.
Hier finden Sie alle Regeln in der Übersicht zum Download.

Hier finden Sie den aktuellen Brief an Eltern und Schulen der Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann zum Download.