Unterricht für Kursstufe wieder angelaufen

Nachdem die Schule sieben Wochen lang geschlossen war und die Klassen ausschließlich über digitale Kanäle zu Hause unterrichtet wurden, ist der Unterricht seit dem 04. Mai wieder angelaufen. Die Kursstufe zwei wird in den Fächern des schriftlichen Abiturs unterrichtet, die Kursstufe eins in den Leistungsfächern sowie den dreistündigen Basisfächern Deutsch und Mathematik.

Den allermeisten Schülern war anzumerken, wie froh sie waren, dass zumindest ansatzweise wieder Normalität und der Präsenzunterricht in den angestammten Kursen und Lerngruppen begonnen hat – das isolierte Arbeiten ausschließlich am Bildschirm daheim kann reale Begegnungen und das vielfältige Unterrichtsgeschehen auf Dauer nicht ersetzen. Es hat seine deutlichen Grenzen. Dennoch sind die Umstände natürlich ungewohnt. Einzeltische und Abstandhalten lassen bspw. nur bestimmte Arbeitsformen im Unterricht zu.

Ab dem 18. Mai wird dann der Unterricht für die Kursstufe eins wieder in vollem Umfang aufgenommen. Die Kursstufe zwei hat dann parallel Abiturprüfungen, die in der Stadthalle geschrieben werden.

Für die Wiederaufnahme des Unterrichts wurde ein Hygiene- und Wegekonzept erstellt, um die Vorgaben an Abstand und Infektionsschutz einzuhalten. Die notwendigen Vorkehrungen traf in vielen Arbeitssitzungen die Schulleitung, die Hausmeister hatten mit Tischen, Stühlen und Raumaufteilungen alle Hände voll zu tun. Beispielsweise stehen weniger Räume bzw. weniger Sitzplätze innerhalb eines Raums zur Verfügung, sodass Klassen bzw. Gruppen sich abwechseln und ein neuer Stundenplan asugetüftelt werden musste. Dabei galt es, jedes Detail zu berücksichtigen und für alle typischen Situationen im normalen Schulbetrieb konforme Lösungen zu finden – vom Betreten des Klassen- oder Lehrerzimmers über Arbeitsphasen und Materialausgaben im Unterricht, die Schultoilette, Desinfektionsmöglichkeiten bis hin zum Pausenbäcker und stark frequentierten Aufenthaltszonen.

Noch länger Heimunterricht „genießen“ die Klassen 5-10. Nach den Pfingstferien soll auch hier schrittweise der Präsenzunterricht aufgenommen werden und sich mit Phasen des Heimunterrichts abwechseln. Das Unterrichten von zu Hause wird am RBG also wie an allen Schulen im Land zumindest abschnittsweise wohl bis zu den Sommerferien erhalten bleiben.