Methodencurriculum

Das Erlernen von fächerübergreifenden grundlegenden Methoden zieht sich von Klasse 5 bis Klasse 12 durch alle Stufen und baut curricular aufeinander auf. Eine tabellarische Übersicht des Methodencurriculums finden Sie hier: Methodencurriculum am RBG 2019

Neben den in den Fachunterricht eingebetteten Methoden ist der SMS-Tag, der für alle Schüler jedes Jahr im November stattfindet, DIE zentrale Einrichtung, um Methoden zu erlernen, die dann im Unterrichtsalltag angewandt und entwickelt werden.

Überblick SMS-Tag

Der Termin ist immer am dritten Mittwoch im November.

  • Klasse 5: Lernen lernen
  • Klasse 6: Social Media – Verhalten im Internet
  • Klasse 7: GFS-Training
  • Klasse 8: Präsentieren und Rhetorik
  • Klasse 9: ICH-DU-WIR – Selbsterfahrung und Kommunikation
  • Klasse 10: Fit für die Kursstufe
  • Kursstufen K1 und K2: Studieninformationstag an den Universitäten / Hochschulen

Neugestaltung SMS-Tag

Die SMS geht – Der SMS(-Tag) ändert sich und bleibt

SMS – Short Message Service – Ältere werden sich noch an die Standardform der Textnachricht von Handy zu Handy erinnern, die einst die mobile Kommunikation prägte.

Als vor 10 Jahren der Sozial-, Methodentraining- und Studientag, kurz SMS-Tag eingeführt wurde, war die SMS als Handy-Kurzbotschaft „in“. Vor allem aber handelte es sich bei diesem Tag um eine wegweisende Neuerung in unserem Schulcurriculum.

Die Idee: Während die Kursstufe zu einem Studieninformationstag an den Hochschulen der Region weilt und sich über die Vielfalt der Studiermöglichkeiten nach dem Abitur informiert, werden in den Klassen 5 bis 10 in Sozialtrainings (Kl. 6,7 und 10) beziehungsweise Methodentrainings (Kl. 5, 8 und 9) grundlegende Fähigkeiten und Kompetenzen eingeübt, die fächerübergreifend im Schulalltag und darüber hinaus wichtig sind. Als Termin wurde der nach Abschaffung des Buß- und Bettages ohnehin schon als Studientag für die Kursstufe bestehende Mittwoch im November gewählt. Seither haben mehrere Schülergenerationen das umfangreich ausgearbeitete Material durchlaufen.

Doch das Leben und die Schüler ändern sich. Die SMS ist im Smartphone-Zeitalter zurückgetreten zugunsten von WhatsApp, Instagram, Snapchat & Co. Auch das Konzept des gleichnamigen Tages ist zwischenzeitlich in die Jahre gekommen. Eva Kimmel, Julia Weizmann und Eberhard Kleinmann, nahmen sich daher im vergangenen Schuljahr die große Aufgabe vor, den Tag für die Klassen 5-10 gründlich zu überarbeiten. Sie konnten dabei auf Anregungen aus dem Kollegium, aber auch von Schülern zurückgreifen, gerade was die Neuverteilung der Themen betraf. So wurden neue Inhalte entwickelt, die alten entschlackt und neu sortiert, die Zuordnungen zu den Klassenstufen überprüft und angepasst. Beispielsweise war es nötig geworden, ein Kommunikationstraining für die Sozialen Netzwerke von Klasse 7 auf Klasse 6 zu verlagern, da die Schüler mittlerweile deutlich früher und deutlich intensiver im Netz unterwegs sind als noch vor einigen Jahren.

Die neue Struktur hatte  am Mittwoch, 21.11.2018 ihre Premiere. Ein aufwändiges Feedback durch die durchführenden Kollegen/innen und die Schüler/innen ermöglicht nach der Premiere das Nachjustieren.

Nur der Name ist vorerst geblieben. Er hat sich als griffiges Kürzel eingebürgert und ist treffend. Falls es irgendwann einmal keine Schüler mehr geben sollte, die wissen, was eine SMS ist, müsste man allerdings noch einmal darüber nachdenken.