Schulsozialarbeit

Unsere Schulsozialarbeitern Susanne Seiler

Seit dem 1.11.2019 bin ich als Schulsozialarbeiterin am Schulzentrum in Gerlingen tätig. Im September 2019 habe ich mein Bachelorstudium der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg abgeschlossen. Mein Praxisschwerpunkt lag dabei in der Schulsozialarbeit.

Nun freue ich mich sehr, als Schulsozialarbeiterin am Schulzentrum Gerlingen für die weiterführenden Schulen tätig sein zu dürfen. Gerne können Sie sich bei Fragen, Terminwünschen oder Anregungen an mich wenden.

Bild der Schulsozialarbeiterin Susanne Seiler

Kontakt

Tel. Büro: 07156-205-5523
Mobil:
0151-14659543
Email: s.seiler@gerlingen.de

Büro: Pestalozzi-Schule Gerlingen, Zimmer P 301

Montag – Donnerstag
08.00 – 17.00 Uhr
Freitag
08.00 – 13.00 Uhr

Termine außerhalb der Kernarbeitszeiten gerne nach Vereinbarung

Was ist Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit ist eine Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule und ist eigenständig im Schulalltag verankert. Das Angebot ist freiwillig und unterliegt der Schweigepflicht.
Schulsozialarbeit schafft frühzeitige präventive Angebote und unterstützt bei der Bewältigung von Schwierigkeiten.

An wen richten sich die Angebote?

  • An alle Schüler und Schülerinnen
  • Klassenverbände
  • Lehrer und Lehrerinnen
  • Eltern

Schulsozialarbeit unterstützt bei Schwierigkeiten, Herausforderungen, Problemen und Besonderheiten

  • In der Schule
  • Im Freundeskreis
  • In der Familie

Schulsozialarbeit bietet vielfältige Angebote, die je nach Bedarf der Schule in ihrem Umfang variieren. Dazu zählen:

  • Einzelfallhilfe und Beratung
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit, Projekte und Arbeit mit Schulklassen
  • Inner- und außerschulische Kooperation und Vernetzung
  • Gemeinwesenarbeit

Kooperation und Prävention

Gemeinsam mit dem Sozialarbeiterteam des Jugendhauses werden folgende Präventionsprojekte am Robert-Bosch Gymnasium angeboten:

  • Klassenrat  (Klassen 5-6, Förderung von Gemeinschaft, Demokratie und Partizipation)
  • „Cool sein- cool bleiben“ (Klasse 6, Gewaltpräventionsprojekt in Kooperation mit dem Jugendsachbearbeitern der Polizei)
  • „Bauchgefühl“ (Präventionsprojekt zum Thema Essstörungen, Förderung des Selbstwertgefühls)
  • „Mobbing macht Schule“ (Präventionsprojekt zum Thema Mobbing in der Schule)
  • „Mensch Kalle“ (Klasse 9, Theaterstück der Wilden Bühne, Suchtprävention)

 

Weitere Informationen und Anlaufstellen bietet die Beratungsstelle der Stadt Gerlingen.